Angeln in Vilhelmina

Barsch

Der Barsch ist ein unterschätzter Sportfisch der ausserdem vorzüglich schmeckt, panierte und gebratene Barschfilets mit Kartoffeln gilt bei vielen Sportfischern als Delikatesse. Barsche gibt es in großer Zahl in den meisten Binnenseen und Seelein unterhalb des Gebirges.

Die einfachste Art, Barsche zu angeln ist das Angeln mit einem Wurm am Haken, doch kann es schwierig sein, größere Fische zu kriegen, weil deren Hauptnahrung Kleinfische sind. Bessere Chancen auf einen großen Barsch haben Sie, wenn Sie stattdessen mit einem Spinner oder mit Fliegen fischen. Geeignete Köder für eine Spinnrute sind Spinner oder Jigg. Wenn Sie es vorziehen, mit Fliegen zu fischen, können Sie beispielsweise eine Fischimitation benützen ähnlich Hechtfliegen, nur kleiner. Weil der Barsch die Wärme liebt, kann er auch an heißen Sommertagen geangelt werden, während andere Sorten es vorziehen, in tieferes Gewässer abzutauchen. Häufig trifft man auf größere Barsche in der Nähe von einem Schwarm Rotaugen, wenn diese an die Oberfläche für Nahrungsaufnahme oder beim springen zu beobachten sind. Suchen Sie sie z.B. in einer engen Flussstelle oder bei Schilf oder Seerosen. Feine Barschgewässer sind der Fatsjön und der Baksjön, welche Teile des Volgsjöns fiskevårdsområde sind oder im Grundsjön/Insjön, die zum Nordansjö fiskevårdsområde gehören.

Mehr Information zum Äschenangeln und die geeignetsten Stellen in Vilhelmina erhalten Sie, wenn Sie das nachstehende Formular ausfüllen oder uns auf +46 (0)940-107 60 anrufen.

CAPTCHA
Var god vänta...